News Kral

Kral Schraubenspindelpumpe - Baureihe Z
 

Die Schraubenspindelpumpe für anspruchsvolle Medien.

Bewährte KRAL Pumpenqualität auch für aggressive und verunreinigte Medien.
KRAL setzt in der neuen Baureihe Z seine Kompetenz in Pumpendesign und Technik nun auch für zweispindelige Schraubenspindelpumpen ein. Mit der KRAL Baureihe Z können daher auch aggressive, wenig bis nicht schmierende sowie verunreinigte Medien ebenfalls mit der Zuverlässigkeit und Qualität gefördert werden, für die KRAL Produkte von Kunden weltweit geschätzt werden.

 
baureihe_z.jpg
kral_2ssp_produktprospekt_de.pdf   KRAL Baureihe Z - Schraubenspindelpumpe
 
 

Wirkungsweise

Bei der KRAL Baureihe Z handelt es sich um eine Verdrängerpumpe, die das Fördermedium durch den Saugstutzen ansaugt und den beiden Schraubenspindelpaaren kontinuierlich in zwei Teilströmen zuführt.  Dadurch ist die Pumpe axial druckausgeglichen. Der Druckaufbau erfolgt linear über die Länge der Schraubenspindel. Die Gehäusekonstruktion gewährleistet den Verbleib von Dichtflüssigkeit in den Spalten zwischen den Spindeln und dem Gehäuse, weshalb eine sehr gute Selbstansaugfähigkeit auch bei entleerter Saugleitung gegeben ist

 

Kundenspezifische Lösungen

Die KRAL Baureihe Z kann für jede gewünschte Anwendung als kundenspezifische Lösung ausgeführt werden. So kann zum Beispiel die Bauweise der Schraubenspindeln anwendungsabhängig einteilig oder mehrteilig sein, was deutliche Vorteile im Hinblick auf wichtige Aspekte wie Dauerfestigkeit, Medienresistenz, Wartungsaufwand und Kosten über den Lebenszyklus der Pumpe bringt.

 

 
 
 
Der KRAL Anlagenbau
Innovative Systemlösungen von KRAL
 

KRAL ist als Hersteller von Pumpen und Durchflussmessgeräten seit 1950 für Qualität bekannt. Über die Jahre sind die Anwendungen immer anspruchsvoller geworden. Raffinerieprozesse wurden optimiert und gesetzliche Bestimmungen verschärft, um die Ressource „Öl“ besser und umweltfreundlicher zu nutzen.

Gerade in schwierigen Bereichen wie dem Pumpen und Messen von Schwerölen oder niedrigschwefeligen Kraftstoffen hat die KRAL AG sehr viel Wissen. Dieses Wissen fließt in die Entwicklung unserer eigenen Produkte und deren Betrieb in den Anlagen unserer Kunden ein.

  kral_3.jpg
 
 
 
Zurück zum News-Portal